Nurarihyon no Mago: Sennen Makyou Ep. 1-5

Nurarihyon lässt wieder grüßen!

Nachdem ich die erste Staffel knapp vor Beginn der zweiten beendet hatte, war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich mir die 2. noch antun sollte, da ich die erste sowas von langweilig fand. Dann hab ich mich letztendlich doch noch dazu entschieden & siehe da: Ich bereue es kein bisschen! Die zweite Staffel ist bisher richtig gut, besser als die erste!

Die erste Folge fängt zunächst naja.. wie soll ich sagen, “geheimnisvoll“an. Man sieht Nura No. 2 (Rikuos Vater) & ein Mädchen, die ihn plötzlich mit einem Schwert durchbohrt. Nun stellt sich natürlich die Frage: Wer ist dieses Mädchen & warum hat sie Nura No. 2 umgebracht?

Daraufhin begegnen wir Rikuo im Kleinkindalter, sein Leben “damals“ mit den Yokais wird gezeigt & ebenfalls auch seine Ernennung zum dritten Erben. Natürlich ist ein Dämon voll dagegen & versucht Rikuo Angst zu machen. Später versuchen dieser Yokai & seine Gang Rikuos Freunde, die einen Busunfall hatten, anzugreifen bzw. zu verspeisen, doch Rikuo verhindert ihn daran, indem er sich zum ersten Mal in seine Yokai-Gestalt verwandelt & somit auch zum ersten Mal seinen Freunden in seiner Yokai-Gestalt begegnet.


Während der Folge fiel mir sofort ein, dass Kana in der ersten Staffel mal gedacht hatte, dass sie dem Yokai-Nura doch mal begegnet war bzw. dass ein “netter“ Yokai sie & ihre Freunde vor einem anderen Yokai gerettet hatte (falls ich mich gerade nicht irre, mein Erinnerungsvermögen ist nicht das beste. XD). Seine Freunde hatten bis zum dem Zeitpunkt natürlich nicht an Yokais geglaubt, doch nach der Rettung wurde ihnen die Existenz der Yokais bewusst.

In der zweiten Folge sehen wir Yura trainieren, die noch stärker werden möchte. Außerdem haben in dieser Folge ihr arroganter Exorzisten-Bruder + seine rechte Hand ihren ersten Auftritt. Zuerst kämpfen die zwei gegen Aotabou & Kurotabou, danach wird am darauffolgenden Tag Mensch-Rikuo angegriffen!


Der super Aniki hat natürlich sofort bemerkt, dass Rikuo teilweise ein Yokai ist & versucht Yura zu verwirren bzw. greift sowohl Rikuo, als auch Yura an. Rikuo hält das nicht mehr lange aus & WHUM!, der Bishi-Yokai-Rikuo erscheint! XD Er nimmt Yura in Schutz & nimmt somit die Herausforderung vom arroganten Aniki an.

Somit geht’s in der dritten Folge weiter: Der Aniki macht Nura No. 3 weiterhin so blöd an & beschwört irgendwelche gefährlichen Wasserblumen, womit er Nura angreift. Natürlich lässt sich das Rikuo nicht gefallen & schlitzt den Bruder auf (geschieht dem recht.. XD). Dann wiederum wird er von Anikis rechter Hand aka. Mamiru angegriffen.


Rikuo wird zwar bisschen fertig gemacht von Mamiru, jedoch kommen dann seine Yokais, um ihm zu helfen! Nachdem der “kleine“ Kampf vorbei ist, sind wieder alle im Nura-Anwesen, inklusive Yura. Sie bedankt sich recht herzlich bei Yokai-Rikuo & stellt fest, dass er sehr lieb ist. Währenddessen reden Rikuos Großvater (Nura No. 1) & Gyuki über eine gewisse “Hagoromo-Gitsune“ & ihre Rückkehr.

Nun kommen wir zu der 4. & 5. Folge, die ich beide übrigens sehr toll fand (Bishi-Opa-Nura sei dank! XD). <333 Wir sehen Opa Nura, also Nura No. 1, in seinen jungen (& wilden) Jahren. Zu seiner Zeit gab es eine Frau namens “Youhime“, die heilende Kräfte hatte. Ihr Vater fand das sehr nützlich für’s Geldmacherei & nutzte ihre Kräfte aus. Nicht nur Menschen fanden die Kräfte von Youhime interessant, sondern auch Yokais: Nurarihyon (ok, er fand sie nicht wegen ihrer Kräfte interessant, sondern wegen ihrer Schönheit. XD) & Hagoromo-Gitsune, ein leberfressendes, furchterregendes Etwas. XD



Youhime x Nurarihyon! <3

Opa Nura machte sich sozusagen an Youhime ran, weil er sie unbedingt zur Frau haben wollte (KOUJA YUSI FÜR DIESE WUNDERBAREN SZENEN; SÄTZEN & DEINER ERO-STIMME LIEBE ICH DICH SO!  XD), jedoch war sich Youhime am anfang etwas unsicher. Doch wer sagt bei SO einem Mann, egal ob Mensch oder nicht, NEIN? WER?!! XD Er brachte sie zu seinem Anwesen, um ihr seine “Welt“ zu zeigen & sie für sich zu gewinnen.

Nur leider war sie, als Nura das nächste mal zu Besuch kam, nicht mehr da, da sie von Hagoromo-Gitsunes Leuten entführt wurde. Warum? Na, weil sie schwanger war & für ihr ungeborenes Kind den besten Otome-Leber überhaupt brauchte! XD Natürlich konnte es Nurarihyon ohne seine Youhime nicht mehr aushalten & ging zu Gitsunes Anwesen, um Youhime zu befreien.



Gitsune ist natürlich eine starke Gegnerin, was so viel heißt, dass es nicht einfach für Opa Nura wird. Doch mit Mühe & Not + Hilfe von irgendeinem Typen besiegt er sie, befreit Youhime, erobert ihr Herz & behält sie für sich! :D Somit wissen wir also, was für ein Casanova Opa Nura früher war, harharharrrrr. XD

Somit verabschiede ich mich von meinem heutigen Fangirl-Modus & warte gespannt auf die nächste Folge!
~ Traumromanze

BISHOUNEN-TIME!!!

Nura No. 1: Opa Nurarihyon, hnnnnnnnnng. XD <3

Nura No. 2: Vater Rihan (warum sieht er hier so.. leicht feminin aus? XD)


Nura No. 3: Enkel & Sohn Rikuo. XD

Zum Schluss: BiSHOTA Nura No. 3! :D

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s