[Spotlight] Kamiya Hiroshi

 

Kamiya Hiroshi

Nickname: Nekogami-sama/HiroC; Geburtstag: 28.Januar; Sternzeichen: Wassermann; Blutgruppe: A

Bekannte Rollen: Izaya Orihara (Durarara!!), Otonashi Yuzuru (Angel Beats), Itoshiki Nozomu (Sayonara Zetsubou Sensei), Araragi Kayomi (Bakemonogatari)

Kamiya Hiroshi gehört wohl zu den beliebtesten männlichen Seiyuus überhaupt. Seine Stimmbreite  ist unheimlich weit. Er kann von sanften Charaktere wie Natsume (Natsume Yuujinchou) bis hin zu kranke/verrückte Charaktere wie Mephisto (Ao no Exorcist) synchronisieren. Der Zuschauer hört,dass sich Kamiya jedes Mal sehr auf seine Rollen vorbereitet. Kein Wunder,dass er bis heute immer noch so beliebt ist und bleibt.


SEIYUU DATA FILE_______

Wieso wurdest du Seiyuu: Es ist einfach so gekommen
Mit welcher Anime Rolle wurdest du berühmt: Hachimitsu to Clover
Was war das lustigste (als Seiyuu),dass dir in den vergangen Jahren passiert ist:  Während den Aufnahmen zu „Arakawa Under the Bridge“
Arbeits Motto: Sei niemals zu spät!
Lieblings Musikgenre/Musiker: aiko, Spitz
Lieblings Film (Anime,Drama etc): The Apartment
Lieblings „Typ“ (historische Figuren, Anime Charaktere sind erlaubt): Shirley MacLaine
Was für ein Fetisch hast du: Stimmen
Dein Boom: 3DS’s wireless communication mode
Wohin würdest du gerne reisen: Auf die andere Südhalbkugel!
Dein Charmpunkt
: Ich mag Katzen
Jemanden den du bewunderst: Zu viele!
Ein Buch,was dich berührt hat: Yasashikute Sukoshi Baka [von Harada Munenori]
Was sind deine Zukunftspläne/irgendwas was du noch los werden willst:
„Ao no  Exorcist’s“ Mephisto Pheles & „Yondemasuyo, Azazel-san’s“ Beelzebub


Drama CDs/Otome Games________:

Kamiya hat nicht nur in unglaublich viele Animes mitgesprochen, sondern ist auch Abseits von Animes eine bekannte Stimme. In Otome Games habe ich ihn unter anderem in „Starry Sky„, „Datenshi no Amai Yuuwaku x Kaikan Phrase“ und „Hoshi Sora no Comic Garden“ (Event davon muss ich noch unbedingt gucken! lol) entdeckt. Er hat vermutlich in viel mehr Spielen mitgesprochen,aber das sind hier nur ein paar Spiel, die mir spontan einfallen lol

Wem solche Spiele nicht gefallt,kann sich von Drama CDs wie „I love Pet“, „Starry Sky“ oder den „Danna Catalogue“ CDs beglücken lassen :) Die von mir genannten Drama CDs sind solche, wo die Seiyuus mit dem Zuhörer sprechen (die ich übriegns wirklich empfehle,da man nebenbei auch noch wunderbar Japanisch lernen kann ;D). Kamiya hat aber auch in diversen BL CDs gesprochen, also für Leute die dieses Genre mögen: es gibt einige/genug! XD

Musikkarriere__________

Wie viele andere Seiyuus auch, singt unser auch lieber Kamiya neben vielen Character Songs auch „normales“. Er hat 1 Mini-Album names „Hare no Hi“ und 2 Singles „For myself“ und „Nijiiro Chouchou“ veröffentlicht. Alle haben sich meines Wissen recht gut verkauft :) Das spiegelt doch wieder seine Popularität wieder ;D Seine Gesangstimme finde ich ganz angenehm. Ich höre seine Songs nicht oft,aber sie gehören eher in die langsamer/enspannter Sparte,was zu seiner „normalen“ Stimme auch passt.

Radioshows__________

Kamiya hat zwar einige Radio Shows mit anderen Seiyuus aber seine bekannteste ist wohl „Dear Girls Stories“ mit Ono Daisuke (OnoD) sein. Die Radio Show gibt es seit 2007 und neben einem DS Spiel,CDs und DVDs gibt es sogar einen Manga (!), der in der Sylph veröffentlicht wird. In dem Manga geht es (meines Wissens) über Kamiya und Ono die eine Agentur (?) haben und Mädchen bei ihren Problemen helfen. In der Show selbst lesen sie Fanbriefe und reden über verschiedenen Themen. Eigentlich so wie eine normale Seiyuu Show lol

Links: OnoD Rechts: HiroC in DGS Kleidung lol

Seiyuu Partner________

Kamiya hat wahrscheinlich ein sehr gutes Verhältnis zu Ono Daisuke. Beide sprechen nicht nur in vielen Animes zusammen (das werden wir in einem späteren Post mal etwas näher erläutern), sondern sind auch gute Freunde. Ich bezweifel,dass deren Verhältnis nur „für die Kamera“ ist. Es macht einfach Spaß den beiden zuzuhören. Ich kann mich nicht mehr an die DGS Folge erinnern,aber es gab eine Folge,wo sie über English Phrases geredet haben XD Kamiya hat sich natürlich schlapp gelacht lol

Neben OnoD hat sich Kamiya auch mit  Irino Miyu zusammengesetzt. Bekannt sind sie unter dem Namen: KamiYu und veröffentlichen CDs. Deren letztes Album „KamiYu in Wonderland 2“ ist diesen Monat erschienen :)

Ansonsten hat Kamiya mit Onosaka Masaya eine Web Show namens „Oshaberi„. Leider habe ich die Show nie geguckt/gesehen und weiß nicht viel darüber XD

Seiyuu Awards________:
SECOND SEIYUU AWARDS ( 20.Oktober 2007  15.Januar 2008)
  • Best Actor in Supporting Role – Tieria Erde (GUNDAM 00), Nozomu Itoshiki (Sayonara Zetsubou Sensei)
  • Awards for leading roles: Izaya Orihara – Durarara!!

THIRD SEIYUU AWARDS (1.Oktober 2008 – 1.Januar 2009)

  • Best Actor in Leading Role – Takashi Natsume (Natsume Yuujinchou)
  • Best Personality – Dear Girl ~Stories~, Macross F,Sayonara Zetsubou Hoso

Und weil wir Kamiya so lieben__________:
Zusammenfassung: Das ist ein Ausschnitt aus dem „Hoshi Sora no Comic Garden“ Event. Kamiya sollte eigentlich nur seine Rolle sprechen (der Typ mit der Brille),aber aus dem Off (lol) kam der Befehl,dass er beide Rollen sprechen soll. Sein „Nyan“ wollen die Seiyuus (LOL@Mamo) und die Fans natürlich noch mal hören, womit Kamiya mit einem „Wenn ihr das noch mal hören wollt, kauft euch die DVD ;D“ beendet hat.
xiaohua

Haaaaccch Kamiya! XD Kamiya Hiroshi gehört wohl zu den ersten Seiyuus die ich wirklich liebe. Ich bin nur durch Starry Sky auf ihn gekommen (was irgendwie etwas traurig ist). Meine erste Drama CD (und allgemein!) war seine Miyaji Starry Sky CD!  Anfangs habe ich natürlich überhaupt nichts verstanden,aber wenn je öfter man solche CDs hört,desto mehr versteht man. Ich glaub von allen Drama CDs die ich bis heute gehört habe, gehört seine CD zu den meisten gehörten XD Mein absoluter Lieblingstrack auf der CD: Track 14, wo er krank ist! XD Er ist so ein Tsundere, aber auf der anderen Seite so süß XD /shot Kamiya’s (sanfte) Tsundere Stimme ist einfach der Hammer .//.
Auf der anderen Seite finde ich seine „Sprechstimme“ etwas nervig XD Ich hab das, das erste Mal bei DGS bemerkt lol Ansonsten finde ich Kamiya total sympatisch. Auf Events ist er auch voll lustig. Auf dem „Lucian Bee“ Event ist er wahrscheinlich älter als die meisten Seiyuus, was aber nicht bedeutet,dass er sich irgendwie alt fühlen musst. Er hat bei allen Sachen mitgemacht und sogar so ein orangenen Afro getragen XDD
Was ich bei seinen neuen Bildern auch bemerkt habe: VERDAMMT sieht er jung aus! XD Allein die neuen „Pick-up Voice“ Bilder von ihm (wovon der Banner oben ist) O_O; Bei Kamiya tickt die Uhr wohl andersherum XD

Traumromanze

Kamiya gehört definitiv zu meinen Lieblingsseiyuus & ist auch sonst ein sehr berühmter, toller Typ! Die erste Rolle von ihm, der ich sozusagen begegnet bin, war Izaya Orihara aus “Durarara!!“. Seine Rolle, zusammen mit Daisuke Onos (Shizuo  H.), hatte mich einfach nur fazsiniert, weshalb der Anime bis heute zu meinen Lieblingen gehört & für mich einer der besten Rollen der beiden überhaupt ist! Daraufhin habe ich nacheinander diverse Animes geguckt, indem Kamiya die Hauptrolle (oder Nebenrolle) sprach. Seine Shaft-Hauptrollen haben es mir ebenfalls sehr angetan (beonders die mich Chiwa Saito. <3). Er macht jeden noch so dummen (positiv gemeint XD) Charakter sympathisch & jeden noch so langweiligen Anime unterhaltsam, sodass man seine Rollen & die Arbeit, die er macht, einfach nur lieben muss! Man hört den Typen sowieso überall, seine Stimme fällt auch sofort auf, aber dennoch stört es mich nicht; ganz im Gegenteil: Ich freue mich auf jede Rolle von ihm! :)

Seiner Musik begegnet man ebenfalls hin & wieder mal (DGS Songs – zusammen mit Ono, Solo Songs Charasongs), wobei ich zugeben muss, dass ich seine Lieder nicht besonders oft höre. XD Seiyuu Events mit ihm sind ebenfalls recht lustig. Hab mir zwar nie vollständig ein Event angeguckt, aber öfters in verschiedene reingeguckt & der Typ ist einfach nur toll. Besonders im Doppelpack mit Ono – hach, wie ich die zwei liebe! Ich hoffe auf viele weitere Arbeiten von Kamiya (am besten zusammen mit Ono & weiterhin gestörte Rollen. ;D) und wünsche ihm auch sonst viel Erfolg im Leben! :)


Hinweis: Alle Informationen habe ich nebenbei als Fan mitbekommen. Sollten einige Angaben nicht stimmen, entschuldige ich mich hierfür und würde mich freuen,wenn ihr mich darauf hinweisen würdet. 

-xiaohua

Advertisements

13 Gedanken zu „[Spotlight] Kamiya Hiroshi

  1. Vivien

    Bei Izaya aus Durarara!! hat er wirklich ’nen guten Job geleistet. Das er Araragi Koyomi auch spricht, wusste ich garnicht, die Charaktere sind ja echt verschieden, ist mir garnicht aufgefallen. Durch Izaya bin ich erst auf ihn gekommen. Ich achte bei männlichen Charakteren ehrlich gesagt garnicht so oft auf die Stimme, aber wenn ich einen nennen müsste, wäre er wahrscheinlich mein Favorit unter männlichen Seiyuus. Wie ist er eigentlich zum Nicknamen „Nekogami-sama“ gekommen?

    Antwort
  2. Seiyuu-fan

    Obwohl er eigentlich schon sicher mehr als ein Jahrzehnt im Business ist, muss ich zugeben, dass ich erst seit Gundam 00 auf ihn aufmerksam geworden bin. Auch wenn ich finde, dass er eine ganz nette Stimme hat (und dass er oft Bishounen spricht ist ein grosser Faktor für seine Popularität), denke ich, dass er punkto Synchronarbeit und Schauspieltalent nicht besser oder schlechter als andere Seiyuu mit gleichen Erfahrungen im allgemeinen ist (meist kommt es auch drauf an, welche Rolle ein Seiyuu kriegt und inwiefern diese ihm/ihr Spielraum für voice acting gibt und somit dem/der Seiyuu erlaubt sein/ihr Talent unter Beweis zu stellen). Seine riesige Popularität verdankt er meiner Meinung nach zum grössten Teil seiner Tsundere-Person und seinem Kombi mit dem ebenfalls sehr populären Daisuke Ono (sprich Dear Girl Stories). Und wie gesagt, er hat in sehr vielen beliebten Animeserien mitgewirkt und oft auch beliebten Charakteren seine Stimme leihen dürfen. Als Person kann ich ihn nur soweit beurteilen, dass er sympathisch wirkt in den Events die ich bisher gesehen habe. Aber leider fehlt ihm (für mich persönlich) das gewisse Etwas um in mir grösseres Interesse zu wecken. Und als Sänger ist er überbewertet. Sorry, aber ich finde wirklich, dass er etwas ‚langweilig‘ klingt beim Singen. Ist nur mein persönlicher Eindruck.^-^°

    Oh, und zu seinem Nickname: Hat er nicht in Pani Poni die Figur mit diesem Namen gesprochen?

    Antwort
    1. Where's your life? Autor

      Mir kommt es auch so vor,als würden Charaktere die von ihm gesprochen wurden weniger gebashed werden als wenn sie von anderen gesprochen werden. Aber ist einfach der „everybody’s favorite“ (subjektiv gesehen).
      Seine Gesangsstimme ist natürlich so eine Sache,da er doch recht „nasal“ singt (verständlich,da seine Stimme auch nasal ist lol).

      Uff,da habe ich ehrlich keine Ahnung XD Ist wahrscheinlich auch noch so ein „alter“ Anime :/

      -xiaohua

      Antwort
      1. Seiyuu-fan

        LOL! Findest du? Ich weiss nicht, ob die Charas von ihm gesprochen besser ankommen als wenn andere es tun würden. Ehrlich gesagt glaub ich das nicht. Tatsächlich kriegt er Rollen, die oft „everybody’s favorite“ sind. Aber diese können genauso gut von einem anderen stimmlich passenden Seiyuu gesprochen werden und gleicherweisen beliebt sein.
        Mich stört nicht die Natur seiner (Gesangs-)Stimme (die ich übrigens gar nicht nasal finde, sondern wie erwähnt eigentlich nett and angenehm), sondern seine Fähigkeit zu singen. Als N°1 der männlichen Solo-Seiyuusinger (gehe nur von Oricon-Charts aus) und damit jemand der beispielsweise sogar Mamoru Miyano (den ich wirklich für einen sehr fähigen Sänger halte, der gesangstechnisch mit Profis mithalten kann) und Ono Daisuke übertrifft, soll auch entsprechende Fähigkeit im Singen beweisen können. Aber mir ist sehr wohl bewusst, dass der Oricon-Chart Verkauszahlen präsentiert. Und Verkaufszahlen hängen nun zum grossen Teil von der Popularität und nicht wirklich von Talent ab, vor allem im Entertainment-Geschäft. Selbst einige Hiroshi-Fans geben zu, dass er kein guter Sänger ist. Sorry, ich bin nun mal sehr kritisch und bin für das Prinzip „Capability rewards“.

        Hab nachgecheckt, der Anime ist von 2005. Weiss nicht, ob das „alt“ für dich ist.xD

        Antwort
        1. Where's your life? Autor

          Ich glaube da hat er in Sache „Rolle bekommen“ einfach Glück. Vielleicht benutzen sie ihn auch um eine Serie beliebter zu machen, nur weil er da mit spricht. Bestes Beispiel dafür ist wohl „Shirokuma Cafe“ XD Würden dort andere Seiyuus mitsprechen würden die Serie wohl weniger gucken (mich mit eingeschlossen). Wo ich grad bei Shirokuma bin: Mal wieder leistet der gute Mann ein wundervollen Job (als Pinguin). In Gegensatz zu seiner Rolle in „Shining Hearts“ … Da hätten sie in der Tat einen anderen Seiyuu benutzen sollen bzw einem anderen Seiyuu mal die Chance geben können. Sehr lächerlich fand ich auch,dass er in der ersten Folge 2 Charaktere sprechen musste. Ich weiß nicht ob das Plot-technisch was zu tun hat (wohl eher nicht), aber nun gut,wenn man Budget sparen muss/will.
          Miyano Mamoru ist in der Tat von einer ganz anderen Liga. Wenn ich mich recht erinnere eigentlich Musiker/Schauspieler werden lol Also Ono Daisuke finde ich zwar etwas angenehmer als Kamiya aber auch nicht wirklich viel besser. Also „Delight“ fand ich schon grenz wertig, sowohl vom Lied als auch vom MV XD
          Es ist in Japan auch nicht wirklich schwer viele verkaufte CDs zu bekommen,bei den ganzen Shop Tokutens. Als großer Fan „muss“ man das ganze Bonus Zeugs natürlich haben und da kauft man schon gerne in 5 Shops die gleiche CD. Bei den Idols (in Bezug auf AKB48 und co.) ist das noch schlimmer.

          Habe ich mir schon leicht gedacht, aber 7 Jahre sind schon lange her XD

          -xiaohua

          Antwort
  3. Seiyuu-fan

    >Vielleicht benutzen sie ihn auch um eine Serie beliebter zu machen, nur weil er da mit spricht.

    Stimm ich dir völlig zu! Typische Beispiele sind auch Otome-games bzw. Reversed Harem Anime.
    Ja, Hiroshi beweist sich wieder mal in Shirokuma. Sicher ist er ein begabter und sehr fähiger Synchronsprecher ist, der seine Arbeit liebt und auch viel Zeit und Mühe in seine Vorbereitungen investiert (wie sehr viele japanische Seiyuu, weshalb ich sie für die besten halte). Und glücklicherweise kriegt er auch ganz passable Rollen. Da fällt mir ein, dass ich ihn bisher noch in keine böse Rollen gehört habe. Oder als Psycho… Würde doch mal ganz interessant.xD Ich schätze es, wenn Seiyuu ihre Vielseitigkeit zeigen können. Auch wenn es nicht grade sympathische Figuren sind. Ich kann beispielsweise Shinn Asuka von GSD nicht ab, aber Suzuken hat sehr gute Arbeit geleistet (vielleicht auch zu gut, nach den Reaktionen der Fans zu schliessen ^-^°). Oder Shinji von Evangelion, eine sehr weinerliche, aber auch sehr menschliche Animefigur. Ich mag Shinn nicht, aber durch ihn bin ich Fan von Megumi Ogata geworden, weil ich sehr von ihrer Leistung beeindruckt war.
    Ja, ich frag mich auch warum in der GLEICHEN Episode zwei Figuren von Hiroshi gesprochen wurde.o_O Es kommt sicher oft vor, dass ein Seiyuu mehrere unabhängige Charas spricht in derselben Serie, aus finanziellen Gründen. Aber oft wird dann eher unbekanntere Seiyuu gewählt, damit es nicht so auffällt.
    Tatsächlich hatte Mamo eine andere Ausbildung genossen, zumal er ursprünglich ein Musical-Aktor war.
    Lol! Ich muss auch zugeben, dass ich OnoD’s Delight und Answer nicht so dolle finde…xD Passt auch irgendwie nicht zu seiner Persönlichkeit. Wenn ich von Musikgenre ausgehe, dann würde ich Hiroshi’s Songs auf jeden Fall vorziehen als OnoD’s oben genannten Singles.^-^° Aber gesangstechnisch zeigt OnoD mehr Talent. Ich hab jetzt nur OnoD und Mamo als Beispiele genommen, aber es gibt andere Seiyuusänger, die sicher mehr drauf haben, wie Suzuken, Taniyama Kishow, Tomokazu Seki oder Morikawa Toshiyuki.
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie hingebungsvoll japanische Fans sind, dass sie allein nur wegen den Tokutens dieselbe CD fünfmal besorgen.
    Und dass manche Fanboys oder -girls sich „betrogen“ fühlen, sobald ihre Idole eine Liebesbeziehung öffentlich bekanntgeben. Deswegen dürfen beispielsweise viele Boy-/Girlbands offiziel keine FreundInnen haben. Diese Regel gilt nun auch fast für Seiyuu! Einfach lächerlich und absurd.

    Ja, 2005 ist vielleicht schon etwas lang her.xD Ich persönlich bezeichne eher Anime vor 2000 als alt, daher.xDD

    Antwort
    1. Where's your life? Autor

      Bei Otome Games ist das auch einer der Hauptgründe,wieso man die Spiele spielt, von daher finde ich es dort auch nicht schlimme. Bei Animes hat ein Flop eine größere Auswirkung als bei einem Spiel, allein weil es viel mehr Anime Gucker gibt als Otoge Gamer.
      In Sachen „böse Kamiya“ Rollen muss ich dir zustimmen. So Rollen wie „Mephisto“ (Ao no Exorcist) oder der Pinguin (Shirokuma Cafe/Yondemasu yo Azazel-san) gefallen viel mehr als seine normalen Main Charaktere. Aber ich bin schon lange nicht mehr so ein großer Kamiya Fan wie ich es damals war. Liegt vielleicht daran,dass ich zu viel von ihm gehört habe XD

      >Ich schätze es, wenn Seiyuu ihre Vielseitigkeit zeigen können. Auch wenn es nicht grade sympathische Figuren sind.
      Kann ich nur unterstützen. Seiyuus heißen nicht umsonst „Voice ACTOR“. Als Schauspieler bekommt man auch nicht immer die Rolle des Nachbarsjungen.

      >Es kommt sicher oft vor, dass ein Seiyuu mehrere unabhängige Charas spricht in derselben Serie, aus finanziellen Gründen.
      Um mal ein anderes kleines Beispiel aus den Aktuellen Animes zu nennen: Kishou Taniyama hatte in der 3. Shirokuma Cafe Folge, neben seiner Rolle als Faultier, auch die eines anderen Neben-Charakters gesprochen. Fand ich jetzt nicht schlimm,da es sich nur um eine wirklich unnötige Rolle (paar Sekunden) handelte. Aber das bei „Shining Hearts“ fand ich es schon krass.
      Was mich auch sehr stört und auch wirklich ärgert: Die „Guilty Crown“ und „Aquarion Evol“ Cast. Wenn man sich die Cast mal anguckt, sieht man,dass es die selben Main-Charakters sind, mit anderen Worten: Kaji Yuki, Kayano Ai, Nakamura Yuuichi und Uchiyama Kouki. Ich habe ein Schock gekriegt als ich das gesehen habe. Freut mich für die Fans, aber mal ganz ehrlich, musste das sein?! Schlimm,dass für eine kurze Zeit die beiden Serien auch noch parallel liefen. So was finde ich wirklich eine Frechheit. Ist ja nicht so,als würden es nur die paar (beliebten Seiyuus) geben. Mich stört es auch,wie einige Seiyuus gepuscht werden. Kaum hat er/sie mal eine Main Rolle in einer Serie, taucht er in 2-3 anderen Serien IN DER GLEICHEN SEASON noch mal als Main auf. Finde ich weder für den Seiyuu gut (viel zu tun, neben anderen Projekten wie zB Games, Drama CDs) noch für die Fans (geht auf die Nerven den Seiyuu in „allen“ Serien zu hören). Kaji Yuki ist momentan so ein Kandidat.

      „Netsuretsu Answer“ ist schon etwas besser/erträglicher als „Delight“, aber trotzdem sind beide einfach nur zum Kopf schütteln. Ich weiß nicht was sich Lantis (?) dabei gedacht hat. Aber „Delight“ ist so weit ich weiß bewusste von OnoD gewählt worden,weil er K-pop sehr gerne hört und so was in der Richtung machen wollte XD
      Kishou Taniyama ist wirklich einer der besten Seiyuu-Sänger. Bei vielen Seiyuus hört man,dass sie „nicht singen können“ bzw nicht wirklich drauf getrimmt wurden. Kishou hat mit Rock/Pop auch ein besseres Genre mit viel Freiraum gewählt. Soll jetzt nicht weißen,dass alle Seiyuus Rock singen sollen lol

      Das ist ein typisches Fanboy/Fangirl Problem. Es tritt überall auf und so lange die Menschen nicht ihre Augen öffnen wird das auch nichts mit denen. Traurig, Traurig

      Naja aber ich glaub den Nickname benutzt er und die Fans auch kaum noch XD Da hat sich HiroC wohl durchgesetzt lol

      Antwort
  4. Seiyuu-fan

    Nein, ich finds auch nicht schlimm (ich kann einfach nur nicht viel mit diesem Genre anfangen). Eigentlich ist es nicht als Kritik gemeint, dass beliebte Seiyuu zu „Werbezwecken“ gecastet werden. Solange sie stimmlich passen und gute Arbeit leisten, soll es mir schnuppe sein. Ich hab gehört, dass die Produktion und Vermarktung von Anime auch mitunter teurer sind als Games. Daher werden oft in animationstechnisch aufwendigere bzw. teuere Anime jüngere, unbekanntere Seiyuu gecastet. (Sunrise scheint ziemlich viel Geld zu haben, kann sich bei teuren Produktionen auch namhafte Seiyuu leisten können).
    Ah ja! Mephisto! HiroC war wirklich gut und hatte zur Abwechslung ein Anti-Chara gespielt (sein Deutsch klang echt lustig. Naja, wenn Japaner englisch oder deutsch reden…xD). Als Pingu klang er ein bissl wie ein alter Mann, aber mir gefällts.

    Ja, mir ist auch nicht entfallen, wie sehr sich viele Animefans über das Casting von Aquarion Evol geärgert haben. Ist echt störend, vor allem, wenn beide Serien fast gleichzeitig liefen.
    Das mit dem Pushen: ich denke mal, dass den Seiyuu auf jeden Fall viel Arbeit lieber ist als wenig. Mehr Chancen (zumal die Konkurrenz immens ist) und sicher auch mehr (bzw. höhere mit steigendem Status) Verdienst (wenn man bedenkt, dass viele Seiyuu am Hungertuch nagen mussten bevor sie sich, wenn überhaupt, etabliert haben und von ihrem Beruf leben können). Und Pushen -> grössere Bekanntheit / Idolstatus -> Möglichkeiten in anderen Entertainment-Bereichen wie Musik, Radio, Moderation oder sogar Film/Theater. Aber es stimmt, dass selbst den Fans leid werden kann. (Ja Kaji… Man hört ihn jetzt wirklich zu oft in Hauptrollen. Zu allem Überfluss sind sich die Charas, bzw. die Genre/Stories auch ähnlich.) Man bekommt wirklich den Eindruck, dass es nur die paar Seiyuu gibt (was man bei deutschen Synchronsprechern ja hat.). Bei den weiblichen sind es jetzt die Sphere-Seiyuu, glaub ich.

    Oh, wusste nicht, dass OnoD K-pop-Fan und extra diesen Song gewählt hat! Erklärt seine Aufmachung und den Stil des MVs.
    Kiiyan kann nicht nur gut Rock singen, er ist auch super in Balladen! Ich bin Fan von Pop/Rock, daher gehört Granrodeo zu meinen Lieblings-J-Musikern! Ich frag mich, ob Kiiyan Gesangsstunden hatte. Er ist, nach eigener Aussage, übrigens ein Fan von Mamo!xD
    Seki Tomokazu ist einer der ersten Seiyuusängern, die ich kenne. Und ich finde, dass er auch einer der besseren ist (sein Vibrato und die volle Stimme ist fast auf Pro-Level). Morimori ist auch ein Rocksänger und überraschenderweise ziemlich passabel. Hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet, da tiefe Stimmen etwas weniger flexibel sind. Suzuken wird von Mal zu Mal immer besser und hat seine Stimme ziemlich gut im Griff (wenn man bedenkt, dass er Lungenprobleme hat, ist es umso erstaunlicher). Oh, ich hab auch noch HiroC’s Partner Miyu Irino vergessen, mag ihn als Sänger und Seiyuu sehr. Aber ich glaub, er hatte einen ähnlichen Werdegang wie Mamo (?).
    Bei den weiblichen favorisiere ich ganz klar Nana Mizuki, Maaya Sakamoto und Houko Kuwashima.

    Fangirls/-Boys… Ich denke mal, es hängt von der Ziel/-Fangruppe ab, wie die zusammengesetzt ist und auch davon, wie die Idole vermarktet werden. „Normale“ bzw. vernünftige Fans machen zwar die Mehrheit aus. Aber die eher etwas zu hingebungsvollen werfen leider ein schlechtes Licht auf das ganze Fandom.

    Ja, HiroC im Einklang mit OnoD.xD

    (Ups, die Antwort ist etwas lang geworden… Sorry! Hab mich etwas hinreissen lassen. Schliesslich trifft man selten auf jemand aus dem deutschen Sprachraum, der auch ein Seiyuu-fan und offensichtlich kein Laie auf dem Gebiet ist.;))

    Antwort
    1. Where's your life? Autor

      > Daher werden oft in animationstechnisch aufwendigere bzw. teuere Anime jüngere, unbekanntere Seiyuu gecastet. (Sunrise scheint ziemlich viel Geld zu haben, kann sich bei teuren Produktionen auch namhafte Seiyuu leisten können).
      Mir ist das gar nicht aufgefallen. Die Seiyuus die in den Seasons mitsprechen sind doch bekannt. Mir fällen jetzt nur ein paar Newbies ein die Main Charas gesprochen haben (zB Eguichi Takuya). Bei Spielen tauchen ab und zu mal „Newbies/Unbekannte“ auf. Ich glaub dort ist es häufiger, vor allem bei BL CD’s/Games.

      In Sachen pushen kann ich dir nur Recht geben. Das ist wohl überall so: entweder man hat kein Erfolg oder man hat Erfolg,aber richtig! Bei den weiblichen Seiyuus ist das ganz klar Sphere, Hanazawa Kana, Sawashiro Miyuki und Kayano Ai (Momentan sehr gefragt).

      OnoD ist schon länger ein Korea Fan, deswegen auch den Hang zu Kpop (genauso wie Mamo). Kiiyan ist einfach in allem gut: sowohl in Sachen Musik als auch in Sachen Voice Acting (Der Typ kann sehr gute Kuss-Geräusche machen ///) Neben Suwabe Juuichi wohl die Sexbomen-Stimme schlecht hin LOL Seki Tomokazu sagt mir jetzt leider nichts, sollte ich mir mal anhören ;) Ohhh MoriMori ist der Seiyuu-Gott schlecht hin! Ich bewundere diesen Mann nicht nur als Seiyuu und Musiker, sondern auch als Mensch. Er hat es geschafft seine eigene Agentur zu gründen (Unabhängigkeit yuhu!) und was noch bewundernswerter ist: Dieser Mann ist Dozent und fördert junge/Nachwuchs Seiyuus!! Mir ist nicht bekannt welcher andere Seiyuu das auch noch macht,aber diese Tatsache macht ihn schon verdammt sympathisch und bewundernswert.
      Von SuzuKen habe ich jetzt nicht sehr viel gehört,weil ich sein Album typisch Seiyuu-mässig „langweilig“ fand. Aber „Knocking on your Mind“ (UtaPuri) und „Asunaru“ (Kamisama no memochou) finde ich echt super. Hino Satoshi ist auch ein wirklich guter Sänger! Ich bin immer wieder von „Move“ (La Corda D Oro) und „Futari Shizuka“ (Otome Youkai Zakuro) beeindruckt. Beim ersten hab ich sogar ein paar Tränen vergossen :‘) Sein Collab mit Tachibana Shinnosuke („Elekiter round 0“) finde ich aus der Konstellation nicht schlecht,weil ich beide mag, aber das Lied „Maria“ will mir einfach nicht gefallen. Sexy Seiyuu PV hin oder her XD
      Bei den weiblichen Sängerinnen kann ich dir in Punkte Sakamoto und Mizuki zustimmen (Houko Kuwashima kenne ich leider nicht XD). Aber ich höre weibliche Seiyuu Sängerinnen auch eher ungerne, es sei denn die Lieder stammen aus Animes.

      (Kein Problem! Freut mich ebenfalls mal etwas „kritisch“ über Seiyuus zu reden :) Und ja, solche Leute findet man in der Tat eher selten XD)

      -xiaohua

      Antwort
      1. Seiyuu-fan

        Oh, da hab ich mich ungenau ausgedrückt. Ich meinte, in den Hauptrollen werden öfters unbekanntere Seiyuu gecastet, während die Veteranen bzw. populären die Nebenfiguren besetzen. Trifft sicher nicht überall zu, aber zumeist.

        Von den ‚gepushten‘ weiblichen Seiyuu ist einzig Sawashiro, die ich für vielseitig und talentiert halte.

        Mamo auch? Ok, er ist von der jüngeren Generation, daher nicht vielleicht so überraschend. Aber Mamo’s PV find ich nicht so Kpop-mässig, wie OnoD’s. Haben die übrigens erwähnt, welche Gruppe/Sänger sie Fan sind? Ich weiss beispielsweise. dass Yusa Kouji sich als Fan von Girls Generation „geoutet“ hat. Ehrlich gesagt finde ich es schade, dass immer mehr Jpop-Musiker den Kpop-Stil kopieren (ok, zugegebenermassen bin ich nicht grad ein Kpop-Fan. Oder noch hat mich keins so richtig überzeugt).

        Ich würd Kiiyan’s Stimme eher als „schön, angenenehm“ bezeichnen. „Sexy“ (also solche, die bei mir wohliges Schaudern verursachen) sind für mich eher tiefere Stimmen wie Suwabe’s (Gott, selbst seine normale Sprechstimme ist purer „eargasm“!xD) oder Morimori’s.
        Ja, Morimori ist echt ein cooler Typ! Was mich grad auf einen der Gründe bringt, weshalb ich ein Seiyuu-fan geworden bin: Die meisten Seiyuu sind sehr bodenständig, sympathisch und sehr lustig. Sie können über sich lachen, was ich total cool finde. Und sie wertschätzen ihre Fans.
        Morimori hat aber auch ziemliche namhafte Seiyuu um sich geschart. Btw, ich hoffe, dass das Gerücht stimmt, und dass Suzuken auch bald seiner Agentur beitritt.^-^
        TomoSeki hat, soweit ich weiss, zwei Alben rausgebracht. Leider konnte ich sie nirgends finden, weder in Onlineshops, noch irgendwo zum downloaden..:( Aber seine Animesongs sind wirklich klasse! Hör mal in „Mizu no Kagami“ (der Song, der mich zu seinem Fan gemacht hat) rein oder sein Disney-song, „Go into Distance“ glob ich.
        Als ich mich auf die einigen Seiyuusänger bezogen habe, da meinte ich nur ihr Gesangstalent, weniger ihre Songs. Ich mag von Suzuken’s erstem Album nur vielleicht „Railway“, aber sein zweiter Album ist schon viel besser. „Landscaper“, „Inu331“ oder „Tsuki to sutoobu“ sind sehr wunderschöne Songs. Ja, Asunaro ist wirklich ein guter erster Anime-Themasong (auch wenn der Anime selbst eine herbe Enttäuschung war). Sein neuester Single „Messenger“ klingt auch ziemlich gut, dem Sample nach zu schliessen. Was ich aber eigentlich an Suzuken schätze, ist, dass er all seine Songs selbst schreibt und dass er einen persönlichen Touch hat (auch wenn damit er nicht mainstream-tauglich ist, aber genau das schätze ich). Und auch, dass er hörbar immer besser wird.

        Hino Satoshi ist auch ein wunderbarer Sänger, sehr gefühlvoll. Er hat irgendwie diese beruhigende Wirkung („Move“ ist eins der schönsten Animesongs überhaupt! Zusammen mit Hoshi Souichiro’s „Shining Tears“.<3). Und tatsächlich macht er einen guten Kombi mit Tachibana (Yeah! Elekiter Round!). Erm, ja, leider sind die meisten sexy Seiyuu-PV's sehr gewöhnungsbedürftig…^-^°

        Houko Kuwashima ist zwar offiziell keine Seiyuusängerin, aber sie hat eine wunderschöne Singstimme. Ganz populär ist ihr Themasong für GDS "Shinkai no Kodoku".
        Ich finde, dass es allgemein mehr weibliche Seiyuu gibt, die gut singen können als ihre männliche Kollegen. Aber bezüglich Synchronarbeit präferiere ich die männlichen natürlich. Nicht nur, weil ich eine Frau bin, sondern, weil die weiblichen Stimmen für meinen Geschmack zu hoch sind und sich alle ziemlich ähnlich klingen (Ausnahmen gibts natürlich). Die männlichen Stimmen haben mehr Variationen. Aber vielleicht kommt es mir auch nur so vor.

        Ja, es ist wirklich selten. Die meisten Animefan aus dem deutschen Sprachraum gucken lieber die (oft) grausigen deutschen Dubbing-Versionen.:( Und im allgemeinen können viele leider auch nicht mit japanischen Seiyuu/Sänger/Schauspieler was anfangen.

        Antwort
        1. Where's your life? Autor

          haha ich sehe erst jetzt die ganzen Fehler im reply von gestern Abend XD Hoffe es war trotzdem irgendwie verständlich.

          Kana’s Stimme finde ich ganz angenehm. Ihre Stimme ist „weich“ und nicht in so einer nervigen Stimmlage so wie mach andere weiblichen Seiyuus. Aber mich nervt sie schon,weil sie auch so ein Kandidat ist,die überall auftaucht. Zum Glück nicht immer als Main,aber stören tut es schon.

          Mamo’s neues Lied „Egoistic“ ist schon sehr K-pop-mässig angehaucht. Er hört gerne „Shinee“ und „F(x)“ (in der Voice Newstype No.43 stand das dick und fett XD). Wusste nicht,dass Yusa auch K-pop Fan ist XD Da kann ich dir nur zustimmen. Ich habe früher K-pop gehört,aber seit Jahren produzieren die Leute dort drüber nur noch Schrott und die Idol-Groups kommen und gehen (wer soll/kann sich bitte die ganzen Namen der Leute merken XX;). Ich finde es wichtig,dass die Leute ihren eigenen Stil haben. Vor allem bei Seiyuus ist das doch der Knackpunkt,da sie keine Musiker sind.
          Ich assoziiere Kiiyan’s Stimme immer mit einem Draufgänger/Perversen, genaus wie Yusa XD Habe wohl zu viele Drama CDs gehört,wo sie solche Charaktere sprechen. Beide sind in Animes jetzt auch nicht besonders Akiv (kommt mir zumindest so vor). Oh ja, AXL-One/MoriMori hat sich schon so einige Seiyuus rausgeangelt. Die Interaktion zwischen ihn als Boss und Freund/Kumpel muss schon was cooles sein. Der AXL-One Blog lässt schon vermuten wie viel Spaß sie alle haben :)

          >Was mich grad auf einen der Gründe bringt, weshalb ich ein Seiyuu-fan geworden bin: Die meisten Seiyuu sind sehr bodenständig, sympathisch und sehr lustig. Sie können über sich lachen, was ich total cool finde. Und sie wertschätzen ihre Fans.
          Schöner hätte ich es nicht formulieren können! Dieser krasse Kontrast zwischen deren (harte/ernste) Arbeit als Seiyuu im Recording room und die Freude die sie herausstrahlen wenn sie auf Events sind finde ich immer wieder bemerkenswert. Live-dubbing’s auf Event sind (fast) immer crack aber die Emotionen in den Gesichter der Seiyuus beim sprechen und die Reaktion im Publikum (fangirlscream, gelache) ist unbezahlbar XD Finde diese Interaktion zwischen Publikum und Seiyuu auch toll. Aber so sind die meisten Live Auftritt von „Stars“,wenn sie Wert auf ihre Fans legen. Ich habe jetzt lange nichts mehr mit „normalen“ Idols/Stars zu tuen,aber ich glaube das „sich bedanken an Fans“ ist schon was sehr japanisches/asiatisches. Finde es auch toll,wie einige Seiyuus regelmässig deren Blog updaten [..]weil die weiblichen Stimmen für meinen Geschmack zu hoch sind und sich alle ziemlich ähnlich klingen (Ausnahmen gibts natürlich). Die männlichen Stimmen haben mehr Variationen.
          So geht es mir auch. Weibliche Seiyuus nerven einfach nur einer gewissen Zeit. Aber ich glaube viele weiblichen Seiyuu Fans sind der gleichen Meinung.

          Es gibt Leute,die sich eher den deutschen Dub angucken als den Originalton? Ich kenne kaum einen der sich den detschen dub anhört (bei gekauften DVDs ist das natürlich so eine Sache,da interessiert man sich natürlich für was man sein Geld da nun verprasselt hat). Die meisten Leute scheren sich nicht um die Seiyuus. Dann heißt es „OHHHH Charakter XX ist ja ZA OMG!!!1111“, wo ich dann denken „oh,haste auch mal bemerkt“. Entweder es liegt daran,dass ich mich schon etwas länger mit Seiyuus beschäftige oder meine Ohren sind einfach gut und ich kann Stimmen einfacher erkennen lol

          -xiaohua

          Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s