[Fall Season ’11] Ersteindruck – Guilty Crown Ep. 1

Wir präsentieren euch unseren finalen, ausführlichen Ersteindruck: GUILTY CROWN! Lange, gespannt & ungeduldig haben wir auf diese Serie gewartet & das warten hat sich gelohnt. Eine überaus fantastische Folge wurde uns gezeigt, die uns sofort in ihren Bann gezogen hat! :)

Die erste Folge fängt schon sehr gut an. Man sieht am anfang Shu, der sich ein Musikvideo von der Sängerin “EGOIST“ anguckt. Abwechselnd dazu wird eine Szene gezeigt, wo EGOIST, die eigentlich Inori heißt, angegriffen wird & deswegen versucht zu fliehen.


Das Lied & somit auch Inoris Flucht endet damit, dass sie von einer Brücke runterfällt. Nun beginnt eine neue Szene, indem man Shus Schulalltag erlebt. Nach der Schule macht er sich auf den Weg zu einem komischen Ort (soll das sei Zuhause sein? XD) & entdeckt dort Inori, die am singen ist.


Sie erschreckt sich wegen ihm, doch nach einer Weile fängt sie doch an mit ihm zu reden. Sie sagt mysteriöse Sachen, was unser Shu wahrscheinlich nicht sofort versteht. Plötzlich erscheinen bewaffnete Männer, um Inori festzunehmen & erläutern Shu, dass sie eine Kriminelle sei. Somit wird Ironie weggeschleppt & Shu bleibt ahnungslos alleine.


Nun wird er jedoch auf das Ding aufmerksam, das Inori bei sich hatte. Diseses Ding zeigt Shu den Weg, wohin er gehen soll. Also macht er sich auf den Weg, um nach Inori zu suchen & sie anschließend zu retten. Jedoch wird er auf seinem Weg von einer Bande umzingelt, die dieses Roboter-Ding haben wollen. Er wird angegriffen, doch nun erscheint noch jemand anderes.



Ein Typ Namens Gau steht vor ihm, den Inori vorhin noch gesucht hatte. Gau erledigt die Typen der Bande nach der Reihe und nimmt mit seiner Kollegin Shu das Ding ab. Gau fragt zuletzt noch nach, wo Inori steckt, doch kaum sind die Bösewichte erledigt, schon kommt das nächste Problem.


Die Stadt & die Menschen werden angegriffen, plötzlich steht alles in Flammen & Shu versucht zu fliehen. Während seiner Flucht begegnet er wieder Inori, die diese Situation ebenfalls dazu genutzt hat, um zu fliehen. Sie ist kurz davor, von einem gigantischen Roboter angegriffen zu werden, doch Shu eilt zur Hilfe & nimmt sie in Schutz. Während seiner Hilfeaktion jedoch geht ein mysteriöses Fläschen, welches er vom Roboterding bekam, kaputt & daraufhin leuchtet alles ganz hell.



Shu bekommt ein Symbol auf seine Hand, zieht von Ironis Brustkorb etwas heraus & hat somit ein riesiges, edles Schwert in der Hand. Zuerst scheint er jemand ganz anderes zu sein, doch dann findet er wieder zu sich & fragt sich, was das alles sein soll.



Während er sich das fragt, wird er fast angegriffen, doch diesmal rennt er nicht davon oder zittert vor Angst, sondern greift zurück an. Mit dem Schwert hat er plötzlich eine Macht, was ihn für den Moment unbesiegbar macht. Er reagiert automatisch auf die Angriffe, doch nach den Angriffen ist er noch mehr verwirrt & kann sich nicht erklären, was zur Hölle nochmal passiert.



Wir sind total beeindruckt von der Serie, sodass wir unsere Faszination kaum ausdrücken können. Die Animation ist der pure Wahnsinn, Charadesign sieht verdammt gut aus & was Soundtrack angeht: Einfach nur TOP! supercell hat wieder was sehr tolles geleistet, allein schon das Einführungslied war Gänsehaut pur ~ einfach nur schön. Von Anfang bis Ende hat uns die Folge sehr unterhalten wir fragen uns schon, wie sich der Anime entwickeln wird. Einerseits hat uns die erste Folge an andere Animes erinnert (z.B. Code Geass), doch andererseits war sie sehr eindrucksvoll. Wir freuen uns schon ziemlich auf die weiteren Folgen & warten jetzt schon ganz gespannt auf die ganzen Singles (OP/ED) & OSTs! Sehr gute Arbeit, Production I.G! :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s